BreiteSeites Blog

home impressum

Radschraube + WD-40 = Fail

10 Apr 2009

Hallo,

gestern hab ich bei meinem Auto die Winterreifen durch Sommerreifen getauscht. Da die Schrauben schon schwer herrauszudrehen gingen (statt einmal schwer zu lösen und dann mit der Hand herauszudrehen) und am Gewinde etwas rostfarben waren, hab ich sie mit etwas WD-40 eingesprüht (hauptsächlich wegen dem Aspekt der Rostlösung/Korrosionsschutz). Anscheinend wurden sie dadurch am Kopf etwas zu gut geschmiert, wodurch sie sich beim hineindrehen immer weiter gedreht haben. Nichts ahnend hab ich einfach etwas weiter gedreht... und gedreht...

Nach einer Weile wurde ich schon etwas stutzig und hab sie wieder herrausgedreht und mir offenbarte sich folgendes Bild:

Links: Radschraube defekt, Rechts: Radschraube intakt

Wie man sieht, wurde die link Radschraube wohl etwas zulang gedreht und hat sich in die Länge gezogen.

Merke: Nie mit WD-40 oder anderen Schmiermitteln behandeln oder wenn, zumindest darauf achten, dass nur das Gewinde geschmiert und der Rest trocken und sauber ist.

P.S.: Heute wurden alle 20 Radschrauben gegen neue getauscht. Zusätzlich wurden die Einkärbungen an den Felgen gesäubert. Jetzt hält alles wieder fest.