BreiteSeites Blog

home impressum

Gentoos eigene Bash-Autovervollständigung

17 Dec 2008

Mit zwei kleinen Handgriffen bringt man Gentoo dazu, dass es eine "erweiterte" bash completion hat. So kann man z.B. emerge -av light<Doppel-TAB> drücken und erhält eine Liste aller Pakete, welche mit "light" beginnen (z.B. lighttpd).

Es sollte das bash-completion Use-Flag gesetzt sein. Das ist nicht zwingend notwendig, da es ohne dieses Use-Flag ebenso funktioniert. Erster Schritt: app-shells/gentoo-bashcomp installieren:

emerge -av gentoo-bashcomp
Nachdem dies getan wurde, öffnet man die Konfiguration seiner Bash. Dies kann /etc/bash/bashrc (global) oder aber ~/.bashrc (lokal, Benutzerabhängig) sein.

In diesem Fall, möchten wir die Funktion für alle Benutzer (global) bereitstellen und editieren die /etc/bash/bashrc (mit nano):

nano -w /etc/bash/bashrc

Die folgenden Zeilen fügen wir nun irgendwo - oberhalb von "alias"-Definitonen - ein:

[[ -f /etc/profile.d/bash-completion ]] && \ source /etc/profile.d/bash-completion

Nun lediglich noch

source /etc/bash/bashrc
ausführen. Das war auch schon alles. :-)

Quelle: sysadmin.md